Limetten-Schneidemaschine

Schneide-Hebel magnetisch sichern
Autor: Karibikbar Charchulla, Burgtiefe, Deutschland

Unser Limetten-Schneider

Für die geschnittenen Limetten im täglichen Betrieb der Karibikbar Charchulla auf Fehmarn sorgt unser neuer Limetten-Cutter. Die Frucht wird auf die Klingen gelegt und ein Hebelstoß zerteilt das grüne Gold in acht gleich große Stückchen.

Die Zweihandsicherung

Bevor man den Schneidehebel jedoch betätigen kann, muss man mit der zweiten Hand eine Zweihandsicherung lösen. Diese verhindert zum einen, dass der Hebel von selbst herunter saust und alles achtelt, was ihm in die Quere kommt. Zum anderen stellt sie sicher, dass beim Schneiden beide Hände "beschäftigt" und nicht in der Näher des Messers sind. Soweit zumindest die Theorie... Denn in der Praxis ergibt sich trotz allem folgendes Problem:
In dem Moment, wenn man die Zweihandsicherung mit der einen Hand löst, saust der Schneidehebel von selbst hinab - und zwar auch ohne dass ihn die zweite Hand bedient.

Der rettende Magnet

Ein typische Notlage, wie wir finden, aus der man sich nur mit Supermagneten befreit: Wir hefteten also einen Scheibenmagneten S-20-10-N an die Maschinen-Rückwand, um den Hebel magnetisch zu fixieren. Den nicht magnetisierbaren Hebel selbst rüsteten wir dazu mit einem ferromagnetischen Metallband nach. Um den Supermagneten bei der Reinigung der Maschine nicht abnehmen zu müssen, hatten wir diesen übrigens in ein "Superheldenkostüm" aus Isolierband gehüllt.

Vorher - Nachher

Das untenstehende Video zeigt deutlich, wie der Magnet die Bedienung der Maschine verbessert hat. Unsere Lösung bewährt sich mittlerweile die zweite Saison lang und keiner muss mehr Angst um seine Finger haben! Kommt doch mal vorbei und überzeugt euch selbst - Caipirinha und Ipanema stehen schon bereit!

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.