• Viele positive Bewertungen
  • Kundenservice in Ihrer Sprache

Kosmetiktücher-Halter

Vertikaler Einsatz der praktischen Kosmetiktücher
Autor: Philippe FAURE, Avignon, Frankreich
Online seit: 21.06.2011, Anzahl Besuche: 78899
Die Kosmetiktücher-Boxen aus dem Handel sind für den Gebrauch auf geraden Oberflächen gedacht.
Um Platz zu gewinnen, möchten wir die Box aufstellen und vertikal benutzen können, z. B. oben auf einem Gestell. Leider ist die Box auf der Seitenfläche sehr instabil und je leerer die Box wird, desto schwieriger wird es, ein Tissue zu entnehmen, ohne dass die Box umkippt (siehe Bild).
Der Einsatz von Ihren Supermagneten schafft hier Abhilfe, und zwar gleich in zwei Fällen.

1. Fall: Magnetische Oberfläche

Dies ist der einfachere der beiden Fälle. Wir müssen nur zwei unauffällige kleine Einschnitte in die Unterseite der Box machen und zwei Ringmagnete aus Neodym auf jeder Seite hineinschieben. Für dieses Projekt haben wir die Magnete des Typs R-27-16-05-N gewählt.
Jetzt können wir die Box bequem an eine metallene Oberfläche (z. B. den Kühlschrank) schnappen lassen. Die 11 kg Haftkraft garantieren problemlosen Halt.
Eine kleine Vorsichtsmaßnahme: Wenn die Box leer ist, empfiehlt es sich sehr, zuerst den einen Magneten aus der Box zu nehmen und danach erst die Box von der Oberfläche zu lösen. Tut man das nicht, werden sich die zwei Ringmagnete beim Lösen der Box fast untrennbar vereinen ...

2. Fall: Nicht-magnetische Oberfläche

Unsere zweite Mission: Die Kosmetiktücher-Box vertikal auf einem Holzmöbel im Badezimmer einsetzen. Weitere Besonderheit: Die Box durfte die Anordnung der bereits dort stehenden Fläschchen nicht stören. Eine Mission Impossible? Doch nicht mit Supermagneten!
Wir haben als Lösung zwei Metallleisten auf dem Möbel angebracht. Die Box haftet mit Magneten auf der Metallschiene und wird dadurch am Abstürzen gehindert. Zwei starke Scheibenmagnete stabilisieren die Position der Schienen.
Benötigt werden für diese Lösung:
  • 2 Metallleisten
  • 1 fester Riemen (z. B. von einem Rucksack)
  • starker Tacker
  • 2 Ringmagnete des Typs R-27-16-05-N
  • 2 Scheibenmagnete des Typs S-20-10-N
Wir haben die beiden Metallleisten in einem Abstand von 14 cm auf das Möbel gelegt. Ist der Abstand geringer, könnten die eingesetzten Scheibenmagnete aneinander schnappen, anstatt auf den Leisten zu haften. Dann haben wir den Riemen mit dem Tacker auf dem Möbel befestigt. Die Heftklammern müssen genügend Abstand von den Metallleisten haben, da die Box sonst nicht auf den Leisten gleiten kann.
Dann haben wir die Ringmagnete in die Box geschoben auf der Seite, an der sie auf den Schienen haften soll. Die Tissues sind normalerweise sehr stark komprimiert in der Box – man muss also aufpassen, nicht die ganze Anordnung durcheinander zu bringen.
Ich empfehle, zuerst nur einen Ringmagneten in die Box zu geben, die Box auf die eine Leiste schnappen zu lassen und erst danach den zweiten Magneten in die Box der Kosmetiktücher zu schieben. So wird verhindert, dass die Ringe in der Box zusammenschnappen.
Jetzt mussten wir das Ganze nur noch stabilisieren: Wir haben die zwei großen Scheibenmagnete auf den Riemen schnappen lassen, sodass sich die Schienen nicht mehr verschieben können (siehe Bild).
Wollen wir die Box nach links oder rechts drehen, nehmen wir einen Scheibenmagneten weg, verschieben die Schienen entsprechend und platzieren den Scheibenmagneten wieder auf dem Riemen.
Hinter den Scheibenmagneten kann das andere Badezimmerzubehör problemlos wieder aufgereiht werden.

Anmerkung vom supermagnete-Team:
Die zweite Variante des Kosmetiktuch-Halters lässt sich etwas vereinfachen. Als Hilfe dienen dazu selbstklebende Metallleisten oder Metallleisten zum Anschrauben. Diese Leisten können Sie auch ganz einfach an einer Wand anbringen. So schaffen Sie nicht nur mehr Stauraum, sondern sorgen gleichzeitig auch für mehr Ordnung. Inspiration dafür finden Sie beispielsweise in den Projekten „Schwebender Kosmetik-Organizer“ und „Ordnung im Badezimmerschrank“.