Blatt-Heftung

Eine echte Alternative zum unflexiblen Tackern
Autor: Felix Brinckmann, Deutschland

Demonstration

Ich habe eine neue Methode zum Heften von Blättern entwickelt (siehe Video).

Herstellung

Mit dem Locher macht man ein Loch, z.B. in die obere Blattecke. Das Loch hat einen Durchmesser von ca. 5,5. mm, d.h. Magnete mit einem Durchmesser von 5 mm passen in das Loch hinein. Ich habe Scheibenmagnete vom Typ S-05-01-N verwendet. Bei dickeren Stapeln könnten dickere Scheiben mit gleichem Durchmesser verwendet werden, also z.B. S-05-02-N52N oder sogar S-05-05-N.
Auf die Magnete habe ich grössere (Eisen-)Plättchen aufgeklebt. Die Plättchen halten den Papierstapel zusammen. Auf den freien Oberflächen der Plättchen kann man z.B. einen Schriftzug oder ein Logo anbringen.

Vorteile der Heftung

  • einfache und stabile Verbindung
  • schnelles Hinzufügen / Entfernen von Blättern möglich
  • Vorder- und Rückseite können als Werbefläche (z.B. für Logos) genutzt werden
  • endlich mal etwas anderes als Tacker oder Büroklammern
Ich hatte damals übrigens ein Gebrauchsmuster eingereicht, weil ich die Heftung ursprünglich für die Technische Universität Darmstadt, an der ich angestellt bin, entwickelt habe. Ich werde die Laufzeit aber nicht verlängern - mir ist es lieber, wenn die Heftung auch richtig in der Praxis angewendet wird.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.